Autor Thema: Söldnerreportage  (Gelesen 12919 mal)

Yasemin Hanim

  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Söldnerreportage
« am: 14. Januar 2013, 16:14 Uhr »
[center:1pt9p2xb]Herzlich Willkommen zur neuen Söldnerreportage [/center:1pt9p2xb]

Unsere Gemeinschaft interstellarer Soeldner steht für ein Ideal, unser Name ist weit verbreitet, unser Ruf eilt unserem Weg vorraus. Doch was steckt hinter der Gemeinschaft? Wer sind wir? Und was tun wir?

Ich werde die nächste Zeit versuchen euch die GIS in einer Art Blog näher zu bringen und so authentisch wie möglich zu bleiben. Muss dazu sagen dies ist mein erster Blog als nicht-Blog Leserin  :oops:  hoffe es gefällt euch auch wenn es vielleicht ein wenig anders ist wie so manch anderer Blog   :crazy:

Worum es sich hier dreht

Nun zuerst mal zu meiner Person. Ich heiße Ingame und im RL Yasemin bin 28, spiele nun seid 11 Monaten EVE und bin die einzige Lady in der Corp.

Die GiS ist ein cooler Haufen von ein paar coolen Jungs die langjährige Erfahrung im Spiel haben und nichts lieber tun als fighten, Player vs Player. Nach unserem Ausstieg bei Ev0ke im Dezember 2012 haben wir uns die Feiertage gut gehn lassen und uns Gedanken gemacht welches der vielen Angebote der Allianzen wir annehmen wollen.

Unsere Prioritäten waren klar! PvP, so wenig Jumps wie nötig und soviele Targets wie möglich!

Die Wahl fiel auf Nulli Secunda ! Als Teil der N3 Coalition sehen wir die Möglichkeit uns nach wie vor stetig weiterzuentwickeln und das beste aus unserer Zeit in EVE rauszuholen. Unsere neuen Brüder ( und ich hoffe diesmal auch auf ein paar Schwestern  O:)  ) haben uns herzlich empfangen und ihre Pforten in Insmother für uns GISler geöffnet.

Umzugsstress

Das neue Abenteuer konnte beginnen.
Voller Elan und Vorfreude packten wir unsere Koffer von Oulley in Placid um in unser neues Staging zu reisen. Der Weg ist das Ziel :)  
Nach diesem Motto durchstreiften wir das Universum um mit unseren neuen Partnern zu das baldige Schlachtfest zu feiern. Der Umzug ins gelobte Land lockte am zweiten Tag bereits ein paar hungrige Aasgeier an, die versuchten eines unserer Thanatos an einer Station im Low Sec Raum, mit mehreren Naglfar und Nyx'en, die via Cyno uns besuchten, zu Tisch zu bitten. Screen
Doch mussten wir sie leider enttäuschen, ohne Kill und unter Beschuss der Sentry Guns ließen unsere Piloten sie dort stehen und zogen mit einem Grinsen im Gesicht über die Assgeier und ihrem kläglichen Versuch uns einen Tropfen Angstschweiß zu entrinnen, davon!

Der Weg war lang aber wir sind ausdauernd!

Am Ziel angekommen planten wir auch schon unser erstes Vorhaben unter der neuen Flagge.
Solar Fleet, der 3. große Block in EVE, ein fairer Gegner - der uns immer mit tollen Fights, die strategisch wie auch technisch klug durchdacht und gleichwertige Numbers gegenüberstanden, hatte 2012 mit der Wahl der Goonswarm Federation ein Vorläufiges Abkommen zuschließen und der Nothern Coalition die ebenfalls Teil der neuen N3 ist, die Zähne zu zeigen, sein Todesurteil unterschrieben und uns somit die Berechtigung gegeben, ihre Henker zu sein.

Feuertaufe

Der Krieg gegen unsere Gemeinschaft interstellarer Soeldner sollte aber auch von unerwarteter Seite beginnen. Die Gallente Miliz im Low Sec der Region Derelik hat geglaubt, dass sie unsere POSen ungestraft in den Reinforced Modus schießen kann und hat uns gestern einen Kampf geboten. Wir hatten eine Nidhoggur eine Chimera & Thanatos im Triage als Käsehäppchen um unsere Beute zusätzlich anzulocken.

Gesagt getan. Ein feindliches Cyno öffnete sich und ein schöner Haufen von Faction BS, Carriern und Dreadnoughts sind in unsere Mäusefalle geraten. Unsere Verbündeten waren ebenso vorbereitet und ein Cyno öffnete sich ein 2. mal ! Die Flotte sprang auf die des Feindes, zerlegte ein paar ihrer Capitals und sie zogen Gedemütigt ab.
Bericht dazu hier:

http://dog-net.org/brdoc/?brid=15502

Unseren Coalitionspartnern danke ich herzlich für die tolle Unterstützung und das schöne Killboard.
Auf das uns noch viele schöne Fights geboten werden und wir glorreich vom Felde ziehen :)


In dem Sinne meine lieben Leser und Leserinin, bis zum nächsten mal

Fly Save ;)

Yasemin Hanim

  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Söldnerreportage
« Antwort #1 am: 24. Januar 2013, 21:55 Uhr »
[center:167rem0o]Hallo liebe Spaceship Piloten und Pilotinen
& Herzlich Willkommen zum neuen Teil meines Söldnerreports[/center:167rem0o]


Wir schreiben das Stardate -309943.24 und es ist wieder Zeit euch zu berichten was uns so innerhalb und außerhalb der GiS beschäftigt.

Was die letzten Tage so geschah

Die letzte Woche war wieder sehr spannend und es ist viel passiert... Wir haben gekämpft gegen die Solar Fleet  :pirat2: ihre Stationen und Systeme überrannt, ihnen ihr Zuhause genommen und ihr Staging das sie seit April 2008 erfolgreich hielten für unsere Verbündeten beansprucht.

995-3G, ein System welches strategisch unverzichtbar war für Solar Fleet, ein System für das der Allianzleader der stärksten russischen Community einen Tag vorher in TTP, aufs Feld zog und starb, Mactep, der Großkaiser der sich todesmutig und respekteinflössend, als ob mit einer Botschaft vermittelnd - gewollt - mitten in unsere Flotte flog, Er, der sich diesmal vor seine T3 Fleet stellte, die noch in der POS kauerte aufgrund der Masse an Membern die die N3 Coalition aufbrachte und der Tatsache das sie keine Chance hatten, starb durch unsere Sense des Todes.

http://killboard.nullisecunda.com/?a=ki ... _id=163847

995-3G, ein System mit Geschichte, fiel nun in die Hände unserere neuen Brüder der Red Alliance  :pirat1:

Slowcats

Ein weiteres Highlight der Tage war ein Slowcat-Fight, der vom ersten Moment an den Eindruk vermittelte, in einem kompletten Disaster zu enden. Mit einigen Tacklern wollten wir ein paar Dreads der Gegner zerlegen, die eine SBU angriffen. Nach dem Jumpin zeige der Local über 300 Mann an, von denen 220 feindlicher Natur waren. Mehr dazu könnt ihr diesem Video entnehmen:

https://www.youtube.com/watch?v=oqicB0NdvuQ

http://killboard.nullisecunda.com/?a=ki ... _id=166152


Ein Rückblick

Nun werden sich einige sicherlich fragen wie ich zur GiS und es überhaupt dazu kam, dass wir Ev0ke verliessen und nun auf der Seite von Nulli Secunda und der N3 Coalition stehen. Ich möchte euch an dieser Stelle ein wenig berichten wie ich meine ersten Tage in der Gemeinschaft interstellarer Soeldner, unserer ehemaligen Allianz Evk0ke & die ganze allgemeine Situation, sowie meinen persönlichen Einstieg ins 00 empfunden und was ich so erlebt habe.

Gerne denke ich dran zurück wie ich eine Soeldnerin wurde und als noobische PvP-Anfängerin das erste mal ins TS kam und es den Jungs ein wenig die Sprache verschlug   :wink:  
Ein Weibsvolk - das EVE spielt - nicht Mining betreiben wollte und zudem eine nette Stimme besaß, sieht und hört man nicht jeden Tag  :weg:  


Offenherzig wie ich jedoch bin und um der Stille etwas entgegenzuwirken ließ ich es mir nicht nehmen die GiS'ler typisch unserer weiblichen Spezies ein wenig mit Fragen zu löchern und so ihren Beschützerinstinkt zu wecken, da ich doch sehr den Eindruck vermittelt hatte, etwas hilflos zu sein  :oops:
Auf dem Test- und teilweise Liveserver übten meine neuen Spaceranger Freunde mit mir decloaken, tackle und gatecrashes um mich auf die Fleets unserer damaligen Allianz Ev0ke vorzubereiten.

Alles was ich am anfang verstand war: Frankfurt Flughafen bitte Links abbiegen  :-D
aber meine Corpmates waren sehr geduldig mit mir, danke an dieser Stelle  :friends:

Nach ein paar Tagen der Eingewöhnung und Einführung in den 0 Sec Raum, unendlich vielen Bookmarks  :panik:  und dem ganzen technischen Kram wie Foren, Jabber, Overwiev, Skillanpassung & Co war es endlich so weit.

Die erste FullForce :batman:

Geleitet von einem der damaligen Main FC's Raist Varis, in der neuen Allianz ging es auch schon relativ zügig vorran. Ich, aufgeregt wie ich war, in meinem jugendlichen Leichtsinn  :crazy:  wusste nichtmal annähernd was ich tat, worauf ich mich einliess und jumpte entgegen der Anweisung unseres obersten Befehlhabers mitten ins feindliche Gebiet, in ein System mit mindestens 150 Bienchen der Goonswarm Federation rein und zählte ca. 2 minuten später die Radieschen von unten weiter.

Eine Erfahrung welche mich sofort lehrte, dem FC meine volle Aufmerksamkeit zu schenken und mich 110 % zu konzentrieren.
Die folgenden Flotten waren für mich jedes mal Adrenalin pur und das Streben nach dem Blut meines Feindes wurde immer reizender.
Allmählig gewöhnte ich mich an die Professionalität unserer Fleet Commander und der Flotte als Einheit und es gefiel mir.

Doch dann zog ein Sturm bitterer Erschrockenheit durch unsere damalige Allianz. Unsere beiden Main FC's kündigten ihren Abschied an und alles stand auf dem Kopf. Chronos VIII und Raist Varis hinterließen einen kurzen Abschiedspost im Allianz Forum und der Zickenkrieg brach aus.
 
Kaum einer verstand was dort passiert war. Die Gerüchte reichten von anderen Online - Games die bevorzugt wurden bis zu einem nicht unerheblichen Betrag an ISK Diebstahl des Allianzkonto's seitens unserer zwei Haupt-Kriegsführer.
Ich ließ es mir nicht nehmen, nachdem ich nun sehr oft zu hören bekam, das Chronos VIII nicht mehr EvE spielen würde, wo ich ihn doch nahezu täglich in unserem Open Channel Gedankensturm online sehe, persönlich anzusprechen und ihn zu diesen Vorwürfen die ihm gemacht wurden, zu befragen.
Bei diesem Gespräch stelle sich dann heraus das unser damaliger FC von TSS1, dem Allianzleader der Ev0ke und CEO der Corp Ev0ke. aus sämtlichen Channels und Forenzugängen gesperrt wurde, ohne jegliche Begründung oder Vorwarnung, aufgrund das er zu der Zeit weniger Online - Zeiten hatte als es die Allianzführung anscheinend erwartet hatte.

Nach dieser Respektlosigkeit und mit dem unverschämten Vorwurf, das Wallet der Allianzkasse erleichtert zu haben, seitens des wesentlich älteren TSS1 und seine unreife Haltung gegenüber zwei jüngeren Menschen die zwei bis drei Jahre lang die gesamte Verantwortung für die Kriegskampange übernahmen, sich um die gesamten Vorbereitungen und Prozesse kümmerten und dies mit einem verräterischen Tritt in den Allerwertesten gedankt bekammen, sahen Chronos VIII und Raist Varis es für legitim aus der Allianz und somit auch aus ihrer Corporation Cataclysm Enterprises [CE] auszutretten.

Dies war der Anfang vom Endes der einzigen rein deutschsprachigen Allianz in EvE, Ev0ke, die es geschafft hatte seit 2007 zu bestehen und sich einen bekannten Namen zu machen. Das Vermächtnis, das Chronos und Raist hinterließen, war nur noch ein Schatten ihrer Selbst.
Mit dem Beschluss Vale of Silent und somit die Technetium Monde an den Todfeind Goonswarm Federation für den Spottpreis von 250 Mrd ISK zu verkaufen verlor Ev0ke das letzte bisschen Glaubwürdigkeit und Ehre.

Uns Membern wurde bis zum ungewollten Leak eines Forenpostes des Leadershipforums vermittelt, dass wir nicht aufgeben und unseren Freunden von NC DOT bis zum Schluss beistehen um ihre und unsere Heimat zu verteigen.


Syndicate

Unsere Main FC's waren weg, die Monde und Systeme verkauft, der Stolz angekratzt, Brüder, die wir gebraucht hätten wie sie uns, waren enttäuscht. Wo sollten wir hin? Viel Auswahl blieb nicht. Die Allianzführung entschied sich für Syndicate.

Kampange : Urlaub auf dem Bauernhof
Staging : FD-MLJ

Was hier geschah, erzähle ich euch im nächsten Post  :cool:

Also meine lieben Freunde

Fly Save  :beer:
und bis zum nächsten mal

Yasemin Hanim

  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Söldnerreportage
« Antwort #2 am: 16. Februar 2013, 23:07 Uhr »
[center:1qrtd8kq]Hallo Ladys and Gentleman und Willkommen zu einem neuen teil meiner Söldnerreportage :daumen:[/center:1qrtd8kq]


Seid meinem letzten Post sind ein paar Spannende Dinge passiert, die ich mit euch teilen möchte..

Mein Persönliches Highlight war DIE SCHLACHT VON ASAKAI
Ein Fight, wie es in EVE kein zweites mal gab. Carrier & Supercarrier platzten wie Luftballons, Titans mit Totalschaden, T3 Cruiser in ihre Einzelteile zerlegt und viele Spieler die nur darauf warteten ihre Feinde zu töten.
Ich war mit meinem Test Alliance Please Ignore Char online, es war sehr spät in der Nacht, kam gerad von einem kleinen Roam zurück und wollte eigentlich schlafen gehen da kam der Ping, das ein Titan getackelt wurde.
Ziel wurde gesetzt und so schnell wie möglich hingeflogen.
In Asakai angekommen nach mindestens einer Stunde am Gate die ich warten musste bis sich mal was tat, ging es dann endlich los. Für mich war es der größte Kampf an dem ich bisher teilgenommen habe und muss sagen dieses Gemetzel ist der Stoff aus dem Legenden entstehen  =)

 
http://www.youtube.com/watch?annotation_id=annotation_498260&feature=iv&src_vid=yTQHv0FrgrE&v=TLqb-m1ZZUA

GERMAN ROAMING BROSEFS

Ein weiteres Highlight sind die neuen Roaming Flotten von Chronos VIII , die Idee dahinter ist sehr simpel und macht mordsmäßigen Spass.
Die Fleet setzt sich aus verschiedenen Corp bzw Allianzmembern zusammen die lust haben mitzufliegen und startet aktuell noch in Sendaya.

In-Game Channel für diese Fleets : German Roaming Brosefs

Joinen kann jeder der Lust hat und sich nicht scheut aufgrund von Standings ärger zu bekommen. Diese Fleet ist rein Deutscher Sprache, Schiffe werden in Sendaya zum Kauf fertig gefitted in den Verträgen angeboten. Teamspeak Adresse entnimmt ihr dem Channel Motd.
Ich kann jedem nur empfehlen an der Fleet teilzunehmen. Wir fliegen unbeschwert und haben Spass und alle die gerne mitwollen sind Herzlich eingeladen  :beer:

Einer unserer ersten Kills als Brosefs  :maul:
http://eve-kill.net/?a=kill_detail&kll_id=16307420

 :friends:

[center:1qrtd8kq]------------------------------------------------------------------------------------------[/center:1qrtd8kq]

Hier ein kleiner Battlereport zum 15.02.2013 GERMAN ROAMING BROSEFS zusammengefasst von Chronos VIII

Und Weil es so schön hier reinpasst, ein kurzer BR vom Fight gestern aus unserer Sicht in NOL:

Hintergrund ist folgender: Seit ca. zwei Wochen bieten wir jedes Wochenende Roaming Gangs mit wechselnden Fleetkonzepten für die Deutsche Community ab Sendaya an. Zur Zeit beschränken sich die Gangs hauptsächlich auf Deutsche aus der N3-Coalition und anderen bittermad vets (hi aeronik, mate o7). Allerdings sind alle herzlich eingeladen.

So hatten wir gestern die sog. "Caldari Wochen" und es wurden die alt bewährten Harpies ausgepackt. Gegen 2000dt begaben sich ca. 35 Hero Hapies auf den Weg Ruhm und Ehre zu suchen (und den sicheren Tod zu finden). Dabei mussten wir leider enttäuscht feststellen, dass Providence einer Geisterstadt gleicht und die lokalen Bewohner bereits das Weite gesucht haben. Schade! Das Afghanistan von EvE war eigentlich immer für einen guten Fight zu haben

Nachdem der ~bluethrone~ mal wieder seinen Tribut gefordert hat und wir geschätze 60 Jumps ohne einen Fight machen durften, bot sich die Gelegenheit an einem kleinen brawl in Nol teilzunehmen. Vee war mit ca. 80 hawks / bursts am Start, Wrik formte Test 70 Drakes mit ca. 30 Logis (du bist so eine verdammte pussy ), die pizza jungs waren mit ca. 20 Talwars da und Co2 dümpelte mit einer Gang von ca. 30 mann bestehend aus Exe's und Stabber Navy Issues in der Nol Gegend rum.

Getrieben von Langeweile und der Angst 50 Jumps ohne Fight wieder zurückfliegen zu müssen, entschieden wir uns, das Himmelfahrtskommando anzutreten. Daher kam es, wie es kommen musste: Schöner Brawl am PR-Gate. Die 30 Hero Harpies stellten sich mutig den Massen von Mordor um binnen Sekunden einen heroischen Tod zu sterben. Test verließ das Feld und alle waren zufrieden.

http://eve-kill.net/?a=kill_related&kll_id=16398162

GF GF GF ohseven mates

[center:1qrtd8kq]-----------------------------------------------------------------------------------------[/center:1qrtd8kq]

Nun etwas Werbung in eigener Sache :) Wir, die GIS, sind der meinung, Fortschritt erfordert Wandel, unsere Gemeinschaft interstellarer Soeldner wird mit dem Strom der Zeit schwimmen und sind bestrebt uns weiterentwickeln. In diesem Zusammenhang werden wir Platz für neue Mitglieder, deren interessen sich mit unseren verbinden, schaffen und diese gerne nach umfangreicher Prüfung in unsere Gemeinschaft aufnehmen. Alle interessierten können sich in diesem Forum mit dem Bewerbungsthread vertraut machen der für alle Besucher Öffentlich einsehbar ist und den weiteren Schritten folgen.

Der Umgangston ist manchmal rau, unsere Charaktere unterschiedlich wie Tag und Nacht, unsere Motivation ungebrochen und der Wille nach Perfektion blüht täglich in uns auf ein neues auf. Wir lernen aus unseren fehlern und machen es nächstes mal besser.
Nicht reden sondern handeln ist unser Motto. Unsere Flagge wird nicht auf halbmast fallen, denn die GIS wird 110% geben, egal welcher Ort oder Tageszeit.
Und wir tun das was für uns am besten ist.

So auch in Syndicate..

Kampange: Urlaub auf dem Bauernhof
Staging: FD-MLJ

NPC 0.0 versprach eine entspannte Zeit, keine Sov, kein Technetium, keine Goon Blobbs mehr und einen Plan wie es mit der Allianz Ev0ke weiter gehen soll. Zu diesem Zeitpunkt war die Allianz Ewoks bereits aufgelöst und alle Corps aus den Ewoks hatten die möglichkeit der Allianz Ev0ke zu joinen. Das ging relativ zügig über die Bühne und die Reise konnte beginnen.
Eine e-Mail an RedShadow erreichte ihn noch vor unserem Einzug ins neue Staging. Absender war eine Allianz die in Syndicate heimisch war, die Iberians. Grund dieser e-Mail war die Anfrage nach einem freundschaftlichen Umgang und zusammenleben miteinander und somit zusammenhängendem Bluestanding.
Diese doch freundliche e-Mail wurde mit dem noch "freundlicheren  :zunge: " Wort : "NO" ! abgelehnt und so einmal mehr die Überheblichkeit & Überschatzung einiger Spieler in der Führungsebene der Ev0ke bewiesen.
Denn Ev0ke brauchte ja keine Freunde...  :'':  

Dieses eine Wort sollte aber eine noch große Bedeutung in der Kampange einnehmen. Angekommen in unserem neuen Staging sahen schon die ersten PVP willigen sich selbst wie im Schlaraffenland. Der Space war nett anzuschauen, überall neutrale die man nach Herzenslust abschiessen konnte, und keinerlei Zwang. Es lief alles auf eine entspannte Zeit hinaus.
Natürlich hatten die Ilberians nicht vergessen das wir ihre Hand, welche uns begrüßen wollte, abschlugen und fingen sofort an die Gates in FD- und Umgebung zu verbubblen und becampen.

Und sie waren gut in dem was sie taten!

Ganz nebenbei gab es den Plan die gesamte Region einzunehmen und alle Tower an denen wertvolle Monde standen abzureisen und eigene Tower inklusive Moonminer aufzustellen.
Gesagt getan. Ab und an kam es zu einem Fight, oft aber auch nicht. Nach kurzer Zeit sollte sich aber das Campen der Ilberians sowie ihr High Sec War gegen Ev0ke zu einem problem werden. Ein Jumpfrighterloss hatten wir dank den Ilberians schon im High Sec verbucht. Zu den Zeiten wo es dann eine Fleet gab Campten sie so massiv das man weder raus noch rein in das System kam wenn man als Spieler allein travelte.

Auf der einen Seite der erneute Monde - Krieg. Strucktur schiessen, davon sollten wir doch eine Zeitlang frei sein und uns auf das wesentliche konzentrieren, dem Spass am PVP.
Dank einiger fähiger Spieler die initative zeigten, war das auch oft möglich und machte dann auch großen Spass.  :thx:

An ISK verdienen war für den 0.0 Sov-Verwöhnten 08/15 Member einer Corp ( wie ich es zum Beispiel auch bin  :oops:  ) der sein Geld im Spiel mit dem töten von zB NPC Gegnern verdiente, nicht zu denken. Dies frustrierte auch einen teil der Allianzmember nach einiger Zeit.

Die Zeit verging langsam aber sicher, ich persönlich hatte nach maximal wenigen Tagen keine Lust mehr auf Syndicate und hielt mich überwiegend im High Sec auf. Anfangs flog ich noch mit einigen Allianzmembern die ich mehr oder weniger zufällig im Local sah Level 4 Missionen um Standings nebenbei LP und ein wenig ISK zu machen, doch dann fand ich eine lustigere Beschäftigung die meinen Horizont auf die Sicht meines Feindes erweiterte.

Die Goonswarm Federation war mitten in einer High Sec Kampange, Frachter Ganken !!! Da ich keinerlei Erfahrung mit High Sec Ganks hatte habe ich mir das Schauspiel beim rumfliegen in den Systemen mal Live in meiner Stiletto angeschaut und mich daraufhin informiert wie das mit der Concord und der Spielmechanik in diesem Gebiet aussieht.

Ich hatte mir gedacht ich werde die Goons ein wenig ärgern und verfolgen  :crazy:  Ein bis zwei neutralere Machariel / Stabber Fleet Issue Piloten bumpten einen ausgewählten Frachter dessen Ladung von weiteren neutralen Altchars nach inhalt gescannt wurde, ca 450 km vom Gate weg. Die Frachter wurden dann im 15 min takt einmal von einem Noobschiff angeschossen um das einen Agression Timer zu bekommen, der bewirkte das die Chars auch nach dem Auslogen 15 min nicht im Space verschwanden und so sichergestellt werden konnte dass man sie auserhalb der reichweite der Sentry Guns an den Gates bekam, um sie dann mit weniger Aufwand sprich Gegenwehr von Seiten der Concord aus abzuschiessen.
Eine Fleet von ca 8 Talos, 1-2 Noctis, sowie ein ebenfalls Neutraler Frachter Char hielten auf einem Punkt im Space stellung, um dann an den Frachter Pilot angewarpt zu kommen um diesen dann zu töten und so seine Ware zu Looten.
Die Schiffe die dann diese agressive Handlung gegenüber dem Frachter Piloten hatten, wurden als Kriminell befleckt und von der Concord mit sämtlichen Regeln der Kunst ausgeschaltet. Mich beeindruckte die Proffesionalität, der quasi perfekte Ablauf und Top Organisation mit denen die Goons an ihr Ziel kamen. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Aber auf diese Kriminellen darf jeder normale unbeteiligte auch schiessen. Da kam mir die Idee mir 1. Killmails quasi Gratis zu erschleichen, 2. meinen Erzfeind zu ärgern, 3. mich an ihren Wracks der Goons nach der Zerstörung durch deren Loot zu bereichern  :joy:

Nachdem ich mindestens 700m ISK an Loot durch die Wracks der Concordeten Goons abgreifen konnte war das event durch den EVE patch und der miteingehenden neuen Mechanik in diesem Berecih beendet und ich musste mir wieder eine neue Beschäftigung suchen.

Meine Corp und auch Allymates waren zu der Zeit immernoch in Syndicate und hatten ein kleines Drama bei den Bewohnern in Syndicate verursacht.
Dank den Big Daddy's unter allen EVE Schiffen, EREBUS & Co. wurden Lockvogel mit Cyno zu neuem Volkssport. In EVEGER wurden Stimmen laut das die Bewohner des schönen Gallente Space keine lust mehr hätten Ev0ke Schiffe anzugehen da diese doch nur geblobbt wurden.

Doch dann passierte etwas womit niemand gerechnet hatte!
Goonswarm Federation zog mit 1-2 Squads nach FD-MLJ um die Schliessung von Ev0ke nach eigener Aussage vorranzutreiben und Campten die Stationen massiv zu.
Dank einem Exploit der ihnen den Vorteil verschaffte das Sie mit ihren Carriern im Triage Modus (T2 Triage) an der Station docken konnten und ihre Heavy Interdictoren Bubblen konnten wie sie lustig waren und ebenfalls keine Aggression bekamen und sofort docken konnten wenn Gefahr drohte, war die große Mehrheit der Ev0ke Spieler dazu gezwungen gedockt zu bleiben, vor allem bei Fleets war ein teil immer eingecampt und musste erst unter ungünstigen Bedingungen rausgeholt werden gegen Gegner die man nicht abschiessen konnte.

Wir, die GIS entschlossen uns, dann das beste zu tun um weiterhin uneingeschränkt Einsatzbereit zu sein. Wir zogen 2 Jumps weiter, ins Low Sec System Oulley!
Da bekanntlich keine Bubbles im Low Sec funktionieren, hatten wir den großen Vorteil dieser Situation gesehn und uns entgegen der Zustimmung der Allianzführung zu diesem Schritt entschieden.
Denn die doch zähen Ilberians und Goons zusammen sollte keine schöne Mischung geben. Aber auch hier, welch überraschende Wendung  :cool:  Ilberians bekammen doch plötzlich ihr am anfang der Kampange angefragtes Bluestanding..  :ROFL:
Nunja..

Unser Strategischer Rückzug ins 2 Jumps entfernte Low Sec war ein Vorteil den aber der große Rest der Allianz nicht als solches Wahrnehmen wollte. Während es hieß wir entspannen uns und machen das worauf wir Lust haben, frei und ungebunden, war es für die meisten anderen ev0kler die Zeit ihre Alts auszupacken und sich entweder anderweitig mit diesen oder mit Schiffe drehen auf der Station zu beschäftigen.
Frust über die ganze Situation der man doch versucht hatte zu entfliehen machte sich breit und der Ärger das wir nur einen Katzensprung weiter unseren Spass haben konnten machte sich weiter breit und verlegte sich nun aufs Allianz Forum.

Von Backstab bis Unkameradschaftliches im Stich lassen, großes Drama von 20 ! Seiten im Forum wo WIR, die GIS, beschimpft und belächelt wurden.
Doch wir waren es nicht die sich den Launen der Goons unterwerfen mussten. Wir machten trotzdem unsere Kills und hatten Spass. Und anstatt das die Allianz uns folgt, was ja nichtmal ein Zeichen von Schwäche sein muss seitens des Leads, sondern einfach von Objektivität zeugt, um ebenfalls Kampfbereit zu sein, wie wir es ihnen auch erklärt hatten, sagte man uns da wäre die Türe.
Unserem Ceo Rene Krych wurde das ganze Geweine der kleinen Jungs dann doch zu doof und wir verließen die Allianz Ev0ke und waren weiterhin glücklich und zufrieden  :friends:

Und nachdem wir uns entschlossen hatten zu gehen und dies auch taten, sah die Allianzführung den Umzug ins Low sec ein, nach Oulley! Was wir einen Tag vorher quasi vorgeschlagen hatten, für eine gute Idee und setzte dies auch dann in die Tat um.
Es gab nur wenige die versuchten das Drama diplomatsch zu beenden was mir persönlich zeigte wie gefrustet manche doch waren.

Alles in allem war Ev0ke eine Allianz in der man sich wohl fühlen konnte solang man sich nicht für den Politischen Teil in EvE interessierte. Die Deutsche Sprache fehlt mir selbst in unseren Flotten bei der N3.
Fleet Disziplin - außer wenn FC Raist Varis die Fleet leitet - ebenfalls Fehlanzeige.
Ev0ke fehlt, aber nicht der Abklatsch einer Allianz die ihren Ruf aus vergangenen Tagen aufrecht hält, sondern eine Allianz die durch Wandel wächst und gedeiht.
Denn ohne Veränderung ist es nicht möglich dem Wandel der Zeit selbst zu trotzen und sich weiterzuentwickeln. Ev0ke, eine Allianz in die viele Menschen eine Menge Zeit und Arbeit investiert haben, Schade das es so kommen musste...  :no:

Ich wünsche euch eine schöne Zeit in EvE
bis zum nächsten mal
Fly Save   :soon: